Makrosmatiker


Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Westieforum.de Foren-Übersicht -> Verhalten
Vorheriges Thema anzeigen Markieren bei (kastrierter) Hündin Beitrag    Beitrag Bronco Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
seekrabbe
Moderator
Moderator



Alter: 61
Anmeldedatum: 08.10.2011
Beiträge: 1256
Wohnort oder Bundesland: Schleswig-Holstein


BeitragVerfasst am: 25.8.2012, 13:42    Titel: Makrosmatiker    

Neulich unterhielt ich mich mit einem Mann, der Polizeihunde als Drogen- und Sprengstoffhunde, ausbildet. Wir unterhielten uns vornehmlich über die Nase des Hundes.

Die Nase des Hundes ist sein wichtigstes Sinnesorgan. Damit orientiert er sich und sein Geruchssinn ist ebenso überlebenswichtig für ihn.

Manche Hunde laufen nicht über Gitterroste, weil sie den Boden nicht riechen können und die Nase ihnen sagt, sie fallen runter.

Ich fand das Gespräch sehr interessant, ebenso, daß der Hund der für Sprengstoff oder Drogen ausgebildet wird, nicht die Drogen oder den Sprengstoff allein riecht, sondern wie eine Skala. Auf dieser Skala befinden sich dann auch die Teile des Sprengstoffes bzw. der Drogen und er zeigt sie an. Somit können Drogen oder Sprengstoff mit allen möglichen Dingen vermischt werden, der Hund wird auf seiner Geruchsskala, diese erkennen.

Hier noch was anderes dazu.

Hunde sind Makrosmatiker (Nasentiere). Damit leben sie in völlig anderen Sinnesdimensionen als wir. Kommen wir in eine neue Umgebung, zum Beispiel wenn wir eingeladen sind und einen Raum voller Gäste betreten, brauchen wir einige Momente, bis wir einen Überblick haben: Welche Gäste sind da? Wen kennen wir? Wohin wollen wir uns als erstes wenden? Wo befindet sich das Buffet? Winken Wir scannen also alles mit den Augen ab und bleiben dabei meist an einem Ort so lange stehen, bis wir all die Informationen aufgenommen haben. - So geht es natürlich auch unseren Hunden. Zu der visuellen Reizflut kommen nun aber noch die unzähligen und sicherlich mitunter fast überwältigenden Geruchseindrücke hinzu. In diese Welt können wir unseren Hunden nicht folgen. Wir können sie nur respektieren und auch unseren Hunden die erforderliche Zeit gönnen, die sie benötigen, um eine neue, reizintensive Umgebung mit ihren Sinnen zu erfassen. Auch Hunde bleiben zunächst gern stehen, um sich einen Gesamteindruck zu verschaffen. Dann jedoch würden sie am liebsten alles Ungewohnte zusätzlich abschnüffeln. Leider verwehren wir ihnen dieses sehr oft, obwohl es für sie so wichtig ist, um sich in einer neuen Umgebung wohl zu fühlen. Vielleicht denken wir auch einfach gar nicht daran, eben weil unsere Sinneswelt eine andere ist. Wir sind nun einmal "Augentiere".

Nasenarbeit ist außerdem für die geistige Aktivierung unseres Hundes wichtig. Diese erreichen wir nicht durch noch so lange Spaziergänge, erst recht nicht durch Bällchen werfen etc., sondern nur durch Nasenarbeit, Lernaufgaben, Problemlösungen oder auch Balancieraufgaben. Schon 1971 wurde dies von Anders Hallgren publiziert, aber noch heute müssen viele Hunde auf geistige Aktivierung jenseits einfacher Kommandoeinübung weitgehend verzichten.

Nasenarbeit beginnt schon mit einem ausgiebigen Schnüffelspaziergang. Der Hund darf nach Herzenslust für ihn Interessantes so lange abschnüffeln, bis er zufrieden gestellt ist. - Das kann seinem Menschen ziemliche Geduld abfordern, der sich mühsam zurückhält, dann doch an der Leine zu ruckeln, damit es weiter geht. - Wir teilen sie eben nicht, die Geruchswelt des Hundes.

Quelle: Schnüffelgärten.de

Lieben Gruß
Sunny und Elke
Google Anzeigen

Google Poster











Verfasst am:     Titel: Anzeige    

 
Anja O`Glendence
Moderator
Moderator



Alter: 51
Anmeldedatum: 06.01.2004
Beiträge: 10664
Wohnort oder Bundesland: Deutschland

Hunde der User:
Othello vom Büttgeshof
Cascaja Alida von Steinberg
O'Glendence Lovely Nayeli / O'Glendence Lovely Lancelot / O'Glendence Lovely Lancer
O'Glendence Especially For Me /O'Glendence Especially For You
O'Glendence Just Jeffrey
Magic Moments of Joy vom Märchengarten

BeitragVerfasst am: 26.8.2012, 15:06    Titel:    

Interessanter Beitrag danke.gif

Mein großer Makrosmatiker hat sich nun sein Schnüffelwerkzeug durch zu ausgiebiges und hartnäckiges Schnüffeln verletzt, "weil wegen" läufiger Hündin. Da wird der Rüssel extra tief und feste in Gegenstände gebohrt - nun kommt Bepanthen Nasensalbe drauf .
LG
Anja

_________________
Netiquette

"Wie sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke des Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann"
"Tief im Winter lernte ich endlich, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer lag" (Camus)

Ellie1968
Rang 11
Rang 11



Alter: 51
Anmeldedatum: 01.03.2009
Beiträge: 7757
Wohnort oder Bundesland: Baden-Württemberg

Hunde der User:
Mr. Spencer

BeitragVerfasst am: 26.8.2012, 17:14    Titel:    

gute besserung fuer das naeschen! Ein paar Blumen

Nasenarbeit beginnt schon mit einem ausgiebigen Schnüffelspaziergang. Der Hund darf nach Herzenslust für ihn Interessantes so lange abschnüffeln, bis er zufrieden gestellt ist. - Das kann seinem Menschen ziemliche Geduld abfordern, der sich mühsam zurückhält, dann doch an der Leine zu ruckeln, damit es weiter geht

das und genau das ist derzeit ein grosser teil unserer arbeit (= spencer's vergnuegen) in der huschu.
er hat riesenspass an der nasenarbeit und ich will das gerne foerdern.
ja, es dauert inhwischen etwas laenger bis wir unsere runde geschafft haben.
manchmal verkuerze ich deshalb die strecke lasse spencer aber die zeit, die er sich nehmen will um zu checken, was und wer da draussen alles so mitmischt...
Welle

_________________
seekrabbe
Moderator
Moderator



Alter: 61
Anmeldedatum: 08.10.2011
Beiträge: 1256
Wohnort oder Bundesland: Schleswig-Holstein


BeitragVerfasst am: 27.8.2012, 20:55    Titel:    

hallo Anja,

wünsche dem kleinen Rüsseltierchen auch gute Besserung.

Ich finde es immer wieder interessant auch mit anderen Hundeexperten zu reden, vor allem wenn sie so einen speziellen Beruf haben und ich dadurch mehr erfahren kann. Auch wenn es in diesem Fall kein Westiebesitzer war, eine gute Nase haben beide.

LG
Sunny und Elke
Emmeline
Rang 10
Rang 10



Alter: 54
Anmeldedatum: 27.01.2012
Beiträge: 1356
Wohnort oder Bundesland: Hessen

Hunde der User:
Pepsi von den Möris gen. Emily
Queen-Mary von den Möris gen. Pauline

BeitragVerfasst am: 28.8.2012, 15:10    Titel: Re: Makrosmatiker    

seekrabbe hat folgendes geschrieben:
Nasenarbeit beginnt schon mit einem ausgiebigen Schnüffelspaziergang. Der Hund darf nach Herzenslust für ihn Interessantes so lange abschnüffeln, bis er zufrieden gestellt ist. - Das kann seinem Menschen ziemliche Geduld abfordern, der sich mühsam zurückhält, dann doch an der Leine zu ruckeln, damit es weiter geht.


Ja seit dem 25.08. versuche ich geduldiger (ich bin ruhig und bleibe gelassen - oohhhhm) zu bleiben, wenn die Damen zum 100 Mal den gleichen Baumstamm nasentechnisch erkunden und unbedingt verweilen wollen. Manchmal wünsche ich mir, dass die Bank - in Sichtweite - doch mehr am Objekt ihrer Begierde stünde..... dafuer.gif

_________________
Lucybaby
Rang 11
Rang 11



Alter: 63
Anmeldedatum: 05.07.2007
Beiträge: 3380
Wohnort oder Bundesland: Franken

Hunde der User:
Lucy vom schönen Steigerwald

BeitragVerfasst am: 29.8.2012, 11:23    Titel: Re: Makrosmatiker    

Emmeline hat folgendes geschrieben:
seekrabbe hat folgendes geschrieben:
Nasenarbeit beginnt schon mit einem ausgiebigen Schnüffelspaziergang. Der Hund darf nach Herzenslust für ihn Interessantes so lange abschnüffeln, bis er zufrieden gestellt ist. - Das kann seinem Menschen ziemliche Geduld abfordern, der sich mühsam zurückhält, dann doch an der Leine zu ruckeln, damit es weiter geht.


Ja seit dem 25.08. versuche ich geduldiger (ich bin ruhig und bleibe gelassen - oohhhhm) zu bleiben, wenn die Damen zum 100 Mal den gleichen Baumstamm nasentechnisch erkunden und unbedingt verweilen wollen. Manchmal wünsche ich mir, dass die Bank - in Sichtweite - doch mehr am Objekt ihrer Begierde stünde..... dafuer.gif


kaputtlach.gif kaputtlach.gif
Genauso mache ich es auch Heike! Ich habe Besserung gelobt, werde nicht mehr schnell oder weit laufen und ich bleibe uuuuuunendlich lange stehen, bis auch die letzte Geruchsprobe von Madam genommen wurde. Ich will ja an der geistigen Verkümmerung meiner Trine nicht schuld sein Lachen
Lachen Lachen Lachen
Aber etwas langweilig ist das schon Verlegen (Pssst - nicht weitersagen Dancer )

_________________


Gib einem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund
- Hildegard von Bingen -
Ellie1968
Rang 11
Rang 11



Alter: 51
Anmeldedatum: 01.03.2009
Beiträge: 7757
Wohnort oder Bundesland: Baden-Württemberg

Hunde der User:
Mr. Spencer

BeitragVerfasst am: 29.8.2012, 12:03    Titel:    

ute: kaputtlach.gif
wo du recht hast, hast du recht.
ich bin vorhin auch fast "festgewachsen" weil monsieur DIE schnupperstelle entdeckt hat... kaputtlach.gif

_________________
Rastyline
Moderator
Moderator



Alter: 63
Anmeldedatum: 08.11.2004
Beiträge: 12533


Hunde der User:
RASTY (Rello vom Reuthbach) + 08.09.2011
MARGIE (Black Watch Marge)
Sir Henry (Topstar's Dream of Sir Henry)

BeitragVerfasst am: 29.8.2012, 12:25    Titel:    

ich hätte aber jetzt mal eine Frage dazu,

wenn die Hunde so lange schnüffeln können wie sie möchten,
lerne sie dann nicht, dass das zügige Laufen an der Leine nicht mehr nötig ist.
Es gibt ja auch immer mal Situationen wo man nicht "drämmeln" kann sondern im normalen Tempo gehen will oder muss.

_________________


meine Hunde HP Sonja-Rastyline
Ellie1968
Rang 11
Rang 11



Alter: 51
Anmeldedatum: 01.03.2009
Beiträge: 7757
Wohnort oder Bundesland: Baden-Württemberg

Hunde der User:
Mr. Spencer

BeitragVerfasst am: 29.8.2012, 14:28    Titel:    

sonja - ausgiebig schnueffeln gibt's bei uns normalerweise nur draußen im außenbereich - von daher ohne leine.
an der leine darf spencer schon auch mal schnueffeln und sein beinchen heben (wo es erlaubt ist). aber da muss er sich ein abbruchkommando gefallen lassen.
manche lassen an der leine gar nichts zu. diese hunde sind dann auch perfekt im fuss gehen.
ich schon. ich moechte nicht, dass spencer denkt, an der leine ist's "nur" doof.
ich nehme daher auch schon mal in kauf, dass unser weg mit leine nicht ganz so "sauber" ist.
ich hoffe, ich konnte deine frage beantworten - Welle

_________________
Rastyline
Moderator
Moderator



Alter: 63
Anmeldedatum: 08.11.2004
Beiträge: 12533


Hunde der User:
RASTY (Rello vom Reuthbach) + 08.09.2011
MARGIE (Black Watch Marge)
Sir Henry (Topstar's Dream of Sir Henry)

BeitragVerfasst am: 29.8.2012, 18:44    Titel:    

Hallo Ellie

vielen Dank für deine ausführliche Erklärung.
Irgendwie bin ich da von der Leine ausgegangen, keine Ahnung warum Winken

aber wir gehen öfter mit Leine, wohnen ja nicht so ruhig wie du, da muss die Leine schon ran Smilie
Ohne Leine kann sie schon schnüffeln wie sie möchte, allerdings gehe ich schon weiter, irgendwann kommt sie dann angeflitzt dog

_________________


meine Hunde HP Sonja-Rastyline
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Westieforum.de Foren-Übersicht -> Verhalten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2




 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


ImpressumDisclaimerBanner
Powered by phpBB © 2001, 2005 modified by Markus Rehm - Webdesign    Valid HTML 4.01 TransitionalW3C CSS-Validierungsservice