Kohlenhydrate für Hunde


Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Westieforum.de Foren-Übersicht -> Ernährung
Vorheriges Thema anzeigen Barfen nach dem Prey-Model Beitrag    Beitrag Trockenfutter im Test Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Marie
Rang 11
Rang 11



Alter: 61
Anmeldedatum: 05.06.2004
Beiträge: 5929
Wohnort oder Bundesland: Hessen


BeitragVerfasst am: 16.5.2016, 06:59    Titel: Kohlenhydrate für Hunde    

http://www.lumpi4.de/kohlenhydrate-....nnahrung-auch-fuer-hunde/
Google Anzeigen

Google Poster











Verfasst am:     Titel: Anzeige    

 
Lindi
Rang 08
Rang 08



Alter: 70
Anmeldedatum: 29.07.2009
Beiträge: 571
Wohnort oder Bundesland: Steiermark

Hunde der User:
Florian
Felix

BeitragVerfasst am: 16.5.2016, 13:50    Titel:    

Danke Marie, wirklich interessant, was die richtige Fütterung ausmachen kann.

Bin froh das ich selberkoche und weiß was im Futter drinnen ist.

_________________
Hannelore
Rang 10
Rang 10



Alter: 67
Anmeldedatum: 11.05.2008
Beiträge: 1118
Wohnort oder Bundesland: München

Hunde der User:
O-la-la vom Pfiffikus genannt Nellie

BeitragVerfasst am: 17.5.2016, 10:19    Titel:    

Ein wirklich sehr interessanter Artikel. Ich füttere zwar schon immer mit KH aber dieser Zusammenhang war mir bisher nicht klar.

Danke dafür

LG Hannelore

_________________
Hunde sind nicht unser ganzes Leben, aber sie machen aus unserem Leben ein Ganzes (Roger Caras)
Anja O`Glendence
Moderator
Moderator



Alter: 54
Anmeldedatum: 06.01.2004
Beiträge: 10663
Wohnort oder Bundesland: Deutschland

Hunde der User:
Othello vom Büttgeshof
Cascaja Alida von Steinberg
O'Glendence Lovely Nayeli / O'Glendence Lovely Lancelot / O'Glendence Lovely Lancer
O'Glendence Especially For Me /O'Glendence Especially For You
O'Glendence Just Jeffrey
Magic Moments of Joy vom Märchengarten

BeitragVerfasst am: 17.5.2016, 23:48    Titel:    

Sehr detailliert erklärt, danke.
Ich musste mir allerdings heute wieder anhören, dass es sehr verantwortungslos ist, eine Hündin mit Lymphom nicht komplett KH-frei zu ernähren.
Fakt sie, sie bekommt nur noch ein Minimum, ABER so funktioniert Ihr Verdauungssystem gut, einen Wechsel zu riskieren, wo gerade jetzt das Immunsystem nicht gestresst werden sollte - erachte ich eher als verantwortungslos.

_________________
Netiquette

"Wie sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke des Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann"
"Tief im Winter lernte ich endlich, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer lag" (Camus)

Marie
Rang 11
Rang 11



Alter: 61
Anmeldedatum: 05.06.2004
Beiträge: 5929
Wohnort oder Bundesland: Hessen


BeitragVerfasst am: 18.5.2016, 07:04    Titel:    

Anja O`Glendence hat folgendes geschrieben:
Sehr detailliert erklärt, danke.
Ich musste mir allerdings heute wieder anhören, dass es sehr verantwortungslos ist, eine Hündin mit Lymphom nicht komplett KH-frei zu ernähren.


Die Deutsche Krebsgesellschaft folgt dieser Theorie nicht mehr, sie ist längst überholt, denn sie hat sich nicht bewährt. Nur in den Barferkreisen hält sich diese Information noch hartnäckig, obwohl Studien an Tieren zum gleichen Ergebnis gekommen sind.



Zitat:
Zum jetzigen Zeitpunkt liegt keine wissenschaftliche Untersuchung vor, die belegt, dass eine derartige Kostform Wachstum und Metastasierung eines Tumors beim Menschen verhindern bzw. zurückdrängen kann.



Zitat:
Eine kohlenhydratarme Kost

soll über eine Verminderung der Glukoseverfügbarkeit das Energiesubstrat der Tumorzellen verknappen. Zu kohlenhydratarmen oder ketogenen Diäten liegen eine Reihe von Zell- und Tierexperimenten vor.


In einigen Experimenten konnte das Tumorwachstum verlangsamt werden. In anderen kam es nach einiger Zeit zu stammzellartigen Veränderung von Tumorzellen. In diesen Tierexperimenten wurde nach anfänglicher Verlangsamung des Tumorwachstums ein beschleunigtes Wachstum beobachtet.


Zitat:
Darüber hinaus zeigen einige Experimente, dass nur bei denjenigen Tieren eine initiale Wachstumsverlangsamung des Tumors zu sehen war, bei denen es auch zu einer Gewichtsabnahme kam.


Zitat:
Ausserdem gibt es Experimente, die zeigen, dass das Entscheidende für die
Wachstumsverlangsamung die Gewichtsabnahme ist, unabhängig von der Kostform
(kohlenhydratarm oder fettarm).

Untersuchungen beim Menschen ergeben, dass Tumorpatienten
mit einer Gewichtsabnahme oft eine schlechtere Prognose haben. Kostformen, die zu einer Gewichtsabnahme führen, sind deshalb bedenklich.


Zitat:
Es gibt jedoch Hinweise, dass eine Erhöhung der Fettzufuhr ohne Kohlenhydratrestriktion einen positiven Effekt bei Patienten mit Tumorkachexie haben könnte.


Zitat:
Bisher gibt es nur wenige Untersuchungen beim Menschen. In keiner dieser Untersuchungen konnte eine Rückbildung von Tumoren, eine Verlängerung des Überlebens, eine Verbesserung des Therapieansprechens oder eine Verminderung von Nebenwirkungen durch die ketogene Diät belegt werden.



Die aktuellen Ernährungsempfehlungen der Krebsgesellschaft lauten daher wie folgt.

Zitat:
Vollkorngetreideprodukte (Vollkornbrot,-nudeln, Naturreis, Getreideflocken),
Kartoffeln, frisches Obst und Gemüse sowie Hülsenfrüchte sollten Hauptbestandteile der Ernährung sein


https://www.ernaehrungs-umschau.de/....-kohlenhydratarmen-diaet/

https://www.krebsgesellschaft.de/de....liche-stellungnahmen.html
Anja O`Glendence
Moderator
Moderator



Alter: 54
Anmeldedatum: 06.01.2004
Beiträge: 10663
Wohnort oder Bundesland: Deutschland

Hunde der User:
Othello vom Büttgeshof
Cascaja Alida von Steinberg
O'Glendence Lovely Nayeli / O'Glendence Lovely Lancelot / O'Glendence Lovely Lancer
O'Glendence Especially For Me /O'Glendence Especially For You
O'Glendence Just Jeffrey
Magic Moments of Joy vom Märchengarten

BeitragVerfasst am: 18.5.2016, 11:49    Titel:    

Danke Marie.

Sie bekommt zu Fleisch und KH natürlich entsprechendes Gemüse, wie bspw. Brokkoli.
Dazu täglich Himbeeren und Erdbeeren.
Golden Paste, Ulmenrinde, Aprikosenkerne, Baking Soda, Vit. D (relativ hoch), Selen und wird behandelt mit Horvi Reintoxinen.

So hoffen wir, dass wir sie noch lange bei uns haben können.

Sie nimmt bei dieser Fütterung nicht ab (im Gegenteil, seit Diagnosestellung am 05.03. hat sie 800 gr. zugenommen) und ist aktiv.

_________________
Netiquette

"Wie sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke des Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann"
"Tief im Winter lernte ich endlich, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer lag" (Camus)

Marie
Rang 11
Rang 11



Alter: 61
Anmeldedatum: 05.06.2004
Beiträge: 5929
Wohnort oder Bundesland: Hessen


BeitragVerfasst am: 18.5.2016, 12:58    Titel:    

Anja O`Glendence hat folgendes geschrieben:

Golden Paste, Ulmenrinde, Aprikosenkerne, Baking Soda, Vit. D (relativ hoch), Selen und wird behandelt mit Horvi Reintoxinen.



zu Aprikosenkernen hat das BfR eine Warnung bzw. Empfehlung herausgegeben.
http://www.bfr.bund.de/cm/343/zwei-....ten-darauf-verzichten.pdf


und zur hochdosierten Vitamin D Gabe werden die kritischen Stimmen immer lauter.

http://www.n24.de/n24/Wissen/Gesund....iko-laut-studie-kaum.html
Anja O`Glendence
Moderator
Moderator



Alter: 54
Anmeldedatum: 06.01.2004
Beiträge: 10663
Wohnort oder Bundesland: Deutschland

Hunde der User:
Othello vom Büttgeshof
Cascaja Alida von Steinberg
O'Glendence Lovely Nayeli / O'Glendence Lovely Lancelot / O'Glendence Lovely Lancer
O'Glendence Especially For Me /O'Glendence Especially For You
O'Glendence Just Jeffrey
Magic Moments of Joy vom Märchengarten

BeitragVerfasst am: 18.5.2016, 15:39    Titel:    

ja, das Vit. D ist eine Gratwanderung, ich weiß Traurig aber bei dieser Krankheit kann man mit Versuchen ansich nichts verlieren, sondern nur gewinnen.
Bei Lymphomhunden bewährt es sich wohl - auf diese Erfahrung muss ich jetzt vertrauen und hoffen.

Auf die Aprikosenkerne setze ich große Hoffnung. Als meine Nala 2014 an Krebs erkrankte hat sie die Kerne der Kirschlorbeere gegessen - so oft ich fegte, sie hat immer wieder mal einen gefunden. Auch diese Kerne weisen einen enorm hohen Gehalt an Amygdalin auf. Sofort nach der OP stellte sie es ein.
Auf diesen Instinkt setze ich jetzt.

_________________
Netiquette

"Wie sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke des Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann"
"Tief im Winter lernte ich endlich, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer lag" (Camus)

Scarlett
Rang 06
Rang 06



Alter: 50
Anmeldedatum: 17.04.2010
Beiträge: 172
Wohnort oder Bundesland: Niedersachsen


BeitragVerfasst am: 19.5.2016, 08:56    Titel:    

Anja O`Glendence hat folgendes geschrieben:
Danke Marie.

Sie bekommt zu Fleisch und KH natürlich entsprechendes Gemüse, wie bspw. Brokkoli.
Dazu täglich Himbeeren und Erdbeeren.
Golden Paste, Ulmenrinde, Aprikosenkerne, Baking Soda, Vit. D (relativ hoch), Selen und wird behandelt mit Horvi Reintoxinen.

So hoffen wir, dass wir sie noch lange bei uns haben können.

Sie nimmt bei dieser Fütterung nicht ab (im Gegenteil, seit Diagnosestellung am 05.03. hat sie 800 gr. zugenommen) und ist aktiv.


Hallo Anja,

das tut mir leid zu lesen mit Deiner Hündin. Ich hoffe und drücke fest die Daumen, dass Ihr noch eine lange und schöne Zeit miteinander verbringen könnt.

Ich habe zu der Ulmenrinde und dem Baking Soda Fragen: Gibst Du beides wegen einer Übersäuerung, Entzündung des Magens (habe nur das gefunden)? Wie dosierst Du das? Und hilft es, meine, bist Du sehr zufrieden damit?
Ich suche nämlich auch noch etwas für meinen Hund, allerdings konnte ich noch nicht herausfinden, ob man das auch bei einem Lebertumor geben darf und einer evtl. Bauchspeicheldrüsenproblematik.

Liebe Grüße
Scarlett
Anja O`Glendence
Moderator
Moderator



Alter: 54
Anmeldedatum: 06.01.2004
Beiträge: 10663
Wohnort oder Bundesland: Deutschland

Hunde der User:
Othello vom Büttgeshof
Cascaja Alida von Steinberg
O'Glendence Lovely Nayeli / O'Glendence Lovely Lancelot / O'Glendence Lovely Lancer
O'Glendence Especially For Me /O'Glendence Especially For You
O'Glendence Just Jeffrey
Magic Moments of Joy vom Märchengarten

BeitragVerfasst am: 19.5.2016, 12:07    Titel:    

Hallo Scarlett,

zum Baking Soda findet man leider fast gar nichts Traurig Ich gebe es um den Körper basisch zu "stimmen".
Bin mir aber uneins - auch nach zig Gesprächen mit Tierarzten und Chemikern - ob man es besser nüchtern geben sollte, bzw. min. 4 Stunden nach Futteraufnahme, damit eine vernünftige Verdauung stattfinden kann.
BakingSoda verändert beim Menschen den Säuregehalt teilweise drastisch (zumindest bei menschlichen Krebspatienten).

Joy bekommt daher eine Messerspitze zur Nacht.

Die Ulmenrinde geben wir ansich präventiv, damit der Magen keine Probloeme macht.

Ich wünsche auch Euch alles Gute und drücke die Daumen.

LG
Anja

_________________
Netiquette

"Wie sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke des Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann"
"Tief im Winter lernte ich endlich, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer lag" (Camus)

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Westieforum.de Foren-Übersicht -> Ernährung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2




 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Kohlenhydrate für den Hund Marie Ernährung 43 26.10.2008, 08:48 Letzten Beitrag anzeigen
Marie
Keine neuen Beiträge Kohlenhydrate reduzieren ? bayerlein Ernährung 11 25.1.2011, 19:30 Letzten Beitrag anzeigen
bayerlein
Keine neuen Beiträge Kohlenhydrate (Getreide)im Trockenfut... Marie Ernährung 2 30.11.2006, 18:18 Letzten Beitrag anzeigen
Marie
Keine neuen Beiträge Baby-Gläschen für Hunde/Salz für Hund... DH8384 Ernährung 35 9.4.2010, 13:46 Letzten Beitrag anzeigen
bettynell
Keine neuen Beiträge Hunde Anja O`Glendence Allgemeines rund um den Terrier 5 17.4.2006, 13:57 Letzten Beitrag anzeigen
babababy



ImpressumDisclaimerBanner
Powered by phpBB © 2001, 2005 modified by Markus Rehm - Webdesign    Valid HTML 4.01 TransitionalW3C CSS-Validierungsservice