Kohlenhydrate für Hunde


Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Westieforum.de Foren-Übersicht -> Ernährung
Vorheriges Thema anzeigen Barfen nach dem Prey-Model Beitrag    Beitrag Trockenfutter im Test Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Marie
Rang 11
Rang 11



Alter: 61
Anmeldedatum: 05.06.2004
Beiträge: 5929
Wohnort oder Bundesland: Hessen


BeitragVerfasst am: 19.5.2016, 12:15    Titel:    

Anja O`Glendence hat folgendes geschrieben:
Hallo Scarlett,

zum Baking Soda findet man leider fast gar nichts Traurig Ich gebe es um den Körper basisch zu "stimmen".



lesenswerter Artikel von Jörgensen

http://nam.de/44.html

Zitat:
Zitat:
Halt: ein einfacher Urintest, der schon 1902 in der Literatur beschrieben wurde, kann auch vom Patienten angewendet werden. Morgens zum Frühstück wird ein gestrichener Esslöffel Natriumhydrogencarbonat (Kaiser-Natron) geschluckt. Bis in den Nachmittag hinein wird dann der Urin mit dem Säure-Indikatorpapier kontrolliert. Irgendwann muss er deutlich ins Basische steigen. Tut er das nicht, kann man daraus schließen, dass der Körper den Löffel Base um keinen Preis wieder hergibt, weil er ihn dringlich braucht. Hier kann in der Tat weiterer diagnostischer und therapeutischer Handlungsbedarf vorliegen.
Google Anzeigen

Google Poster











Verfasst am:     Titel: Anzeige    

 
Anja O`Glendence
Moderator
Moderator



Alter: 54
Anmeldedatum: 06.01.2004
Beiträge: 10663
Wohnort oder Bundesland: Deutschland

Hunde der User:
Othello vom Büttgeshof
Cascaja Alida von Steinberg
O'Glendence Lovely Nayeli / O'Glendence Lovely Lancelot / O'Glendence Lovely Lancer
O'Glendence Especially For Me /O'Glendence Especially For You
O'Glendence Just Jeffrey
Magic Moments of Joy vom Märchengarten

BeitragVerfasst am: 19.5.2016, 12:32    Titel:    

Hallo Marie,

ich meinte zu "nichts finden" dass man keinerlei Dosierungsvorschläge für Tiere findet.
Alles was ich bisher las, bezog sich auf menschliche Krebspatienten.

LG
Anja

_________________
Netiquette

"Wie sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke des Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann"
"Tief im Winter lernte ich endlich, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer lag" (Camus)

Scarlett
Rang 06
Rang 06



Alter: 50
Anmeldedatum: 17.04.2010
Beiträge: 172
Wohnort oder Bundesland: Niedersachsen


BeitragVerfasst am: 19.5.2016, 12:43    Titel:    

Hallo Anja,

vielen lieben Dank für Deine Antwort und Deine Wünsche.
Genau das Problem habe ich auch nach der Suche für eine Dosierungsempfehlung bzgl. des Natrons. Eine Messerspitze vor der Nachtruhe könnte bei uns auch sinnvoll sein, denn in der Nacht ist es (nicht immer allerdings) nicht so gut. Vielleicht sollte ich es mal ausprobieren.
Auch über die Ulmenrinde muss ich nochmal nachdenken bzw. weiter nach Informationen suchen. Bislang habe ich nur Gutes darüber gelesen, u. a. auch, dass man es bis zu 6-mal am Tag geben kann (was bei uns passen würde wegen der sechs kleinen Mahlzeiten), bes. gut soll es wohl auch zur Nacht sein.

Danke noch einmal und

liebe Grüße
Scarlett
Marie
Rang 11
Rang 11



Alter: 61
Anmeldedatum: 05.06.2004
Beiträge: 5929
Wohnort oder Bundesland: Hessen


BeitragVerfasst am: 20.5.2016, 07:27    Titel:    

Anja O`Glendence hat folgendes geschrieben:

Alles was ich bisher las, bezog sich auf menschliche Krebspatienten.



hab mal ein wenig gegoogelt. Backpulver soll Krebs heilen ???!!!

https://blog.psiram.com/2015/04/spi....kpulver-und-bleichmittel/

Zitat:
Der Erfinder dieser Methode, Tullio Simoncini, wurde in Zusammenhang mit Todesfällen nach Anwendung der Bikarbonat-Therapie bei Krebskranken wegen Totschlags und Betrug rechtskräftig verurteilt und verlor seine Approbation. Seine Ansicht, Pilze würden Krebs auslösen (Krebs als Mykose), ist mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Thema nicht vereinbar. Wissenschaftliche Nachweise für eine mögliche Eignung fehlen genauso wie seriöse klinische Studien


seine Opfer!


https://www.psiram.com/ge/index.php....cini#Erste_bekannte_Opfer


und was die Dosierung allgemein betrifft, empfiehlt Frau Dillitzer (futtermedicus) bei
Hyperazidität 6 x tgl. 50 mg pro kg Körpergewicht.

Bei EPI um die Menge an Enzymen zu reduzieren:
Richtwert ca. 1 TL Backpulver auf 1000 g Feuchtfutter

Zitat: die Erhöhung des PH-Werts führt zu einer optimalen Aktivität der Pankreasenzyme, da physiologischerweise im Dünndarm ein alkalischer PH-Wert
vorliegt. Der Tierbesitzer sollte jedoch darauf hingewiesen werden, das bei einer überhöhten Menge an Backpulver Blähungen auftreten können.


Quelle: Ernährungsberatung in der Kleintierpraxis

weitere Quellen

http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader....?wir/00000014/4558_00.htm


http://www.felinecrf.info/metabolis....ose.htm#natriumbicarbonat
Scarlett
Rang 06
Rang 06



Alter: 50
Anmeldedatum: 17.04.2010
Beiträge: 172
Wohnort oder Bundesland: Niedersachsen


BeitragVerfasst am: 20.5.2016, 08:56    Titel:    

Hallo Marie,

danke für die Infos. Das Buch habe ich auch ... und da nicht geschaut. Verlegen

Liebe Grüße
Scarlett

P. S. Ich habe das hier noch gerade gefunden:
http://kritische-tiermedizin.de/2012/Kaisernatron.html
http://kritische-tiermedizin.de/2012/Kaiser_Natron.html
Anja O`Glendence
Moderator
Moderator



Alter: 54
Anmeldedatum: 06.01.2004
Beiträge: 10663
Wohnort oder Bundesland: Deutschland

Hunde der User:
Othello vom Büttgeshof
Cascaja Alida von Steinberg
O'Glendence Lovely Nayeli / O'Glendence Lovely Lancelot / O'Glendence Lovely Lancer
O'Glendence Especially For Me /O'Glendence Especially For You
O'Glendence Just Jeffrey
Magic Moments of Joy vom Märchengarten

BeitragVerfasst am: 21.5.2016, 00:00    Titel:    

Hallo Marie,

in erster Linie bekommt sie Baking Soda um den Körper basisch zu halten.

Mein Tierarzt sagte allerdings, dass es sehrwohl eine Pilzart gibt, die Tumore auslösen kann. Da es in dem ernsten Gespräch nicht ausschlaggebend war, habe ich mir den Namen nicht behalten. Candida albicans - wie in deinem Link angesprochen - war es aber nicht.

Wenn man aber nach Natron bzw. Dosierungshilfen sucht, landet man zwangsläufig auf den von mir angesprochenen Seiten.

VG
Anja

_________________
Netiquette

"Wie sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke des Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann"
"Tief im Winter lernte ich endlich, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer lag" (Camus)

Scarlett
Rang 06
Rang 06



Alter: 50
Anmeldedatum: 17.04.2010
Beiträge: 172
Wohnort oder Bundesland: Niedersachsen


BeitragVerfasst am: 24.5.2016, 17:24    Titel:    

Hallo Anja,

darf ich Dich noch bezüglich der Ulmenrinde etwas fragen? Zum einen, woher Du es beziehst (ich hab so viele Shops gefunden) und zum anderen, wie oft gibst Du es, wie viel und wie verabreichst Du die Ulmenrinde?
Ich hab da viel unterschiedliches gelesen - in einer Spritze lauwarmes Wasser und Pulver vermischen, aufquellen lassen und dann ins Maul geben, übers Futter streuen, Pulver mit Wasser verrühren und dem Hund dann "so" geben, also quasi als Brei.
Auch die zeitliche Gabe vor der Fütterung schwankt zwischen 15 und 30 Minuten.
Ich muss zugeben, dass ich durch die Infos etwas verwirrt bin Konfus und ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn Du mir erzählst wie Du das machst.

Liebe Grüße
Scarlett liebe
Marie
Rang 11
Rang 11



Alter: 61
Anmeldedatum: 05.06.2004
Beiträge: 5929
Wohnort oder Bundesland: Hessen


BeitragVerfasst am: 25.5.2016, 08:08    Titel:    

http://www.lucky-land-shop.de/epage....ps/17145492/Products/2107


1 Teil Ulmenrinde - 8 Teile Wasser Ulmenrinde und Wasser (Flaschenwasser) mit dem Schneebesen verquirlen (verrühren) und während des Rührens zum Kochen bringen.


Aufpassen, das die Masse nicht anbrennt. Am besten geeignet ist ein feuerfestes Glastöpfchen.


3 Minuten simmern lassen unter ständigen rühren.


Man kann den Sirup auf Vorrat kochen und in einem dicht verschließbaren Gefäß im Kühlschrank lagern. So hält er sich 3-4 Tage.


Der Sirup sollte immer handwarm gegeben werden.


Dazu zieht man den Sirup mit einer Einwegspritze oder Pasteur-Pipette auf und hält die Spritze oder Pipette unter heißes Wasser.


Der Sirup hilft am besten auf die Nacht, kann aber meines Wissens immer nach Bedarf gegeben werden.


Ich empfehle den Sirup, da sich die Enzyme der Ulmenrinde beim Kochen spalten und der Sirup besser verwertbar ist.


Der Sirup sollte niemals UNTER das Futter gemischt werden, weil er den Magen auskleidet und die Nährstoffe nicht mehr gut aufgenommen werden können.


Zeitabstand zu Medikamenten oder Futtergabe ca. 45 Minuten!


Bitte verwenden Sie nur die Original-Ulmenrinde, auch SEB genannt - Slipery Elm Bark.


Nur diese Schleimdroge bringt den nötigen Effekt.

vor ein paar Jahren wurde dieses Rezept von lucky land empfohlen

http://www.westieforum.de/phpbb/ftopic6949.html
Scarlett
Rang 06
Rang 06



Alter: 50
Anmeldedatum: 17.04.2010
Beiträge: 172
Wohnort oder Bundesland: Niedersachsen


BeitragVerfasst am: 25.5.2016, 08:50    Titel:    

Hallo Marie,

danke.gif für die Infos.

Liebe Grüße
Scarlett
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Westieforum.de Foren-Übersicht -> Ernährung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2




 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Kohlenhydrate für den Hund Marie Ernährung 43 26.10.2008, 08:48 Letzten Beitrag anzeigen
Marie
Keine neuen Beiträge Kohlenhydrate reduzieren ? bayerlein Ernährung 11 25.1.2011, 19:30 Letzten Beitrag anzeigen
bayerlein
Keine neuen Beiträge Kohlenhydrate (Getreide)im Trockenfut... Marie Ernährung 2 30.11.2006, 18:18 Letzten Beitrag anzeigen
Marie
Keine neuen Beiträge Baby-Gläschen für Hunde/Salz für Hund... DH8384 Ernährung 35 9.4.2010, 13:46 Letzten Beitrag anzeigen
bettynell
Keine neuen Beiträge Hunde Anja O`Glendence Allgemeines rund um den Terrier 5 17.4.2006, 13:57 Letzten Beitrag anzeigen
babababy



ImpressumDisclaimerBanner
Powered by phpBB © 2001, 2005 modified by Markus Rehm - Webdesign    Valid HTML 4.01 TransitionalW3C CSS-Validierungsservice