Hochspringen abwehren


Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Westieforum.de Foren-Übersicht -> Verhalten
Vorheriges Thema anzeigen Auch unter Hunden gibt es Pessimisten Beitrag    Beitrag Knurren Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Anja O`Glendence
Moderator
Moderator



Alter: 51
Anmeldedatum: 06.01.2004
Beiträge: 10664
Wohnort oder Bundesland: Deutschland

Hunde der User:
Othello vom Büttgeshof
Cascaja Alida von Steinberg
O'Glendence Lovely Nayeli / O'Glendence Lovely Lancelot / O'Glendence Lovely Lancer
O'Glendence Especially For Me /O'Glendence Especially For You
O'Glendence Just Jeffrey
Magic Moments of Joy vom Märchengarten

BeitragVerfasst am: 22.6.2012, 12:51    Titel:    

Hallo,

doch doch, fände eine Expertenmeinung schon gut, das ist in der Kynologie nicht das Gebiet was mich am meisten interessiert, daher habe ich mich damit nicht so viel beschäftigt.
Mein Rudel hier ist ja ein guter Lehrer - Bücher darüber habe ich wirklich nicht viele gelesen, geschweige denn Seminare zu diesem Thema besucht.
Eigentlich nur Seminare, die sich mit Entwicklung (Verhalten) von Welpen beschäftigen.
Calming Signals kenne ich schon, nur ehrlich, wenn mir draussen ein fremder Hund entgegenkommt, der "signalmäßig" nicht gut gesonnen ist - was bitte mache ich dann mit 3 - 4 Hunden an der Leine?
Alle Literatur zum Thema, was man mal irgendwo in Vorschau oder auf Messen im Covertext gelesen hat - beschrieben die Erziehung von einem maximal zwei Hunden, noch nie habe ich was zur Erziehung eines ganzen Rudels gelesen. Oh und was gäbe ich darum irgendwo mal zu erfahren, wie man eine Horde ruhigstellt vor dem Spaziergang - da reissen meine die Bude ab (nur greifen da keine Erziehungstipps für einen oder zwei Hunde, weil es einfach nicht umsetzbar ist).

Meine Hunde springen mich an, sie dürfen es auch und sie dürfen es auch bei Besuch.
Ganz einfach, weil das so ein "ist es ein adäquater Welpeninteressent - Test" ist Winken
Wer hier zu Besuch kommt, wegen Welpen und sich dann gleich die Hose abstreicht und säubert - ja, was macht der dann erst, wenn Baby mal richtig loslegt.

Mein Rudel freut sich übrigens ziemlich gleich, ob ich nun 5 Minuten unten war oder ein paar Stunden mal weg war. Mich freut das, dass sie sich freuen Smilie

LG
Anja

_________________
Netiquette

"Wie sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke des Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann"
"Tief im Winter lernte ich endlich, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer lag" (Camus)

Google Anzeigen

Google Poster











Verfasst am:     Titel: Anzeige    

 
Emmeline
Rang 10
Rang 10



Alter: 54
Anmeldedatum: 27.01.2012
Beiträge: 1356
Wohnort oder Bundesland: Hessen

Hunde der User:
Pepsi von den Möris gen. Emily
Queen-Mary von den Möris gen. Pauline

BeitragVerfasst am: 22.6.2012, 13:05    Titel:    

Welle Anja, auch wenn es nicht ganz das war, was Du wolltest, war es doch für mich interessant zu lesen, wie das überall so gehandhabt wird...

Vielleicht meldet sich ja noch ein Experte....

Ich finde es schon mit 2 Hunden deutlich schwieriger Erziehungsmaßnahmen umzusetzen. Wir hatten Emily damals z.B. so weit, dass sie keinen Rabatz macht wenn der Briefträger klingelt. Wir haben das auch mit Pauli geübt und manchmal klappt es, aber oft schaukeln die sich gegenseitig hoch.

Ganz dolle amüsiert habe ich mich über Deinen Käufertest, das ist eine prima Idee... top

_________________
Anja O`Glendence
Moderator
Moderator



Alter: 51
Anmeldedatum: 06.01.2004
Beiträge: 10664
Wohnort oder Bundesland: Deutschland

Hunde der User:
Othello vom Büttgeshof
Cascaja Alida von Steinberg
O'Glendence Lovely Nayeli / O'Glendence Lovely Lancelot / O'Glendence Lovely Lancer
O'Glendence Especially For Me /O'Glendence Especially For You
O'Glendence Just Jeffrey
Magic Moments of Joy vom Märchengarten

BeitragVerfasst am: 22.6.2012, 13:14    Titel:    

Hallo,

oh da habt Ihr mich jetzt falsch verstanden - mich interessieren IMMER auch Erfahrungsberichte - das mit dem "Experten gewünscht" bezog sich jetzt auf Fee's Text und das meinte ich nur ergänzend.
Wie gesagt, Erfahrungen sind ja meist viel interessanter als spröde Theorie Winken

LG
Anja

_________________
Netiquette

"Wie sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke des Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann"
"Tief im Winter lernte ich endlich, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer lag" (Camus)

Sanne66
Rang 11
Rang 11



Alter: 53
Anmeldedatum: 18.09.2007
Beiträge: 9138
Wohnort oder Bundesland: Niedersachsen

Hunde der User:
Emma von der Havelhöhe
Robin vom Neiletal

BeitragVerfasst am: 22.6.2012, 13:17    Titel:    

meine Mäuse freuen sich immer riesig....auch wenn ich nur kurz bei Julia drüben war....einfach immer...

ja und ich gebe es zu, sie springen mich an...und ja sie dürfen es....das erfreut einfach mein Herz....und ja, auch wenn Besuch kommt, der wird auch angesprungen und wem es nicht passt, der braucht nicht wiederkommen Mr. Green

_________________
Franki
Rang 11
Rang 11



Alter: 29
Anmeldedatum: 12.03.2005
Beiträge: 3984



BeitragVerfasst am: 22.6.2012, 13:23    Titel:    

Also ich kann auch nur sagen wie ich das handhabe. Ich versuchs ihnen abzugewöhnen wenn sie noch jung sind. Der einfach Grund ist einfach der, dass es ja viele Leute nicht mögen und die Hunde ja irgendwie mit ihrer Umwelt, in der sie leben, später klarkommen müssen. Sie laufen bspw. frei im Wald, ich kann es nicht dulden dass sie Spaziergänger anspringen zur Begrüßung. Und ich muss ehrlich sagen, ich will auch nicht unbedingt selber von einem Schäferhund angesprungen werden. Cool Manche Hunde haben ihre Individualdistanz, manche Menschen eben auch. Auch bei Kindern ist das uU problematisch, wenn Ollie ein kleines Kind anspringen würde, dann würde dieses zu Boden gehen.

Das größte Problem bei dieser Erziehungsmaßnahme sind bei uns hier Menschen, die Hunde gerne mögen, und sie mit überschwänglicher Stimme regelrecht zum Hochspringen und Kraulen locken. Smilie Das kommt doch öfters vor, auch unterwegs. Smilie Das ist ja irgendwie süß und nett nur die Hunde kapieren das nicht. Einmal dürfen sie hoch und werden auch noch durch Kraulen belohnt, einmal dürfen sie nicht. Frage Und somit sind alle diesbezüglichen Versuche, dass das zu 100% klappt fehlgeschlagen und es klappt mal, mal klappt es eben nicht. Mit den Augen rollen Smilie

Grüße
Frank
Anja O`Glendence
Moderator
Moderator



Alter: 51
Anmeldedatum: 06.01.2004
Beiträge: 10664
Wohnort oder Bundesland: Deutschland

Hunde der User:
Othello vom Büttgeshof
Cascaja Alida von Steinberg
O'Glendence Lovely Nayeli / O'Glendence Lovely Lancelot / O'Glendence Lovely Lancer
O'Glendence Especially For Me /O'Glendence Especially For You
O'Glendence Just Jeffrey
Magic Moments of Joy vom Märchengarten

BeitragVerfasst am: 22.6.2012, 13:35    Titel:    

Draussen dürfen es meine - selbstverständlich - auch nicht.
Finde ich auch etwas völlig anderes.

VG
Anja

_________________
Netiquette

"Wie sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke des Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann"
"Tief im Winter lernte ich endlich, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer lag" (Camus)

Fee
Rang 11
Rang 11



Alter: 58
Anmeldedatum: 08.10.2010
Beiträge: 3363
Wohnort oder Bundesland: Sachsen-Anhalt


BeitragVerfasst am: 22.6.2012, 13:45    Titel:    

Anja O`Glendence hat folgendes geschrieben:
Hallo,

oh da habt Ihr mich jetzt falsch verstanden - mich interessieren IMMER auch Erfahrungsberichte - das mit dem "Experten gewünscht" bezog sich jetzt auf Fee's Text und das meinte ich nur ergänzend.
Wie gesagt, Erfahrungen sind ja meist viel interessanter als spröde Theorie Winken

LG
Anja


Ups - da hab ich wohl wirklich was falsch verstanden.

Vor kurzem hörte ich einen Bericht über Maike Maja Nowak, nicht DIE aber wohl EINE "Hundeflüsterin", welche Anfang der 90er Jahre längere Zeit in Rußland mit einem Hunderudel zusammen gelebt und wohl dabei die Verhaltensmuster der Hunde untereinander sehr genau beobachtet hat. Dies setzt sie jetzt um und weicht damit von den bisherigen Erziehungsmethoden strikt ab.

Ich weiß nicht, in wie weit Du schon von ihr gehört hast und ob es für Dein Anliegen ädiquate Informationen von ihr gibt? Welle

_________________


Möglicherweise haben Menschen, die ihr Leben mit Tieren teilen, eine Herzkammer mehr.
Ellie1968
Rang 11
Rang 11



Alter: 51
Anmeldedatum: 01.03.2009
Beiträge: 7757
Wohnort oder Bundesland: Baden-Württemberg

Hunde der User:
Mr. Spencer

BeitragVerfasst am: 22.6.2012, 13:48    Titel:    

Gott, bin ich ein Rabenfrauli... Verlegen
Wenn Eure alle springen dürfen und Spencer nicht!
Nein, ernsthaft, mir ist es, als freue er sich riesig, nimmt sich aber zusammen und unterdrückt den Anspringfreudentanz.
Mir ist es halt so lieber und ich versuche beim Verlassen der Wohnung genau so ruhig zu sein wie beim Betreten.
Kraulen und Schmusen gibt's ja dann trotzdem - aber erst, wenn Herr Hund auf seinem Schaf sitzt und ich daneben.
Wie gesagt, bei meinem Mann sieht das ganz anders aus. Das ist aber dann auch eine lautstarke und sehr ungestüme Begrüßung.
In der Huschu haben wir gelernt, zuerst die Menschen in den Räumen zu begrüßen und danach den Hund.
Kommt unsere liebe Katharina aber zu Besuch, vergisst selbst sie alle Regeln und das Ergebnis ist dann anspringen, bellen und ein Riesentrara.
Ich bin ehrlich, ich bin die einzige, die ohne Aufstand kommen und gehen kann.
Bei meinem Mann oder bei Besuch sieht es anders aus.
Höchstwahrscheinlich weil von dort aus die Aufmerksamkeit zu 99% zuerst dem Hund entgegengebracht wird.

_________________
Franki
Rang 11
Rang 11



Alter: 29
Anmeldedatum: 12.03.2005
Beiträge: 3984



BeitragVerfasst am: 22.6.2012, 14:08    Titel:    

Gut ich finde es halt schwer zu vermitteln dass sie unterwegs niemanden anspringen dürfen, aber im Garten oder im Haus schon. Sicher geht auch das irgendwie, ich finde es aber so schon schwer genung und wie bereits gesagt... es klappt auch nur bedingt da ja viele Leute die Hunde geradezu locken. Sie sind halt klein und niedlich, bei nem Rottweiler sieht die Sache aber sicher dann doch auch schon wieder anders aus für viele. Smilie
Dann kommen ja auch noch so Leute in die Wohnung oder ins Büro wie Kunden, Postboten, UPS, Stromableser, Vermieter, Nachbarn usw. die das ja auch uU nicht haben wollen. Und eben auch Kinder und da habe ich dann mit Ollie schon wieder ein Problem, der schmeißt die Kleinen um. Eigentlich versuche ich halt ihnen beizubringen es zu unterlassen.Aber wie schon gesagt...

Grüße
Frank
Sanne66
Rang 11
Rang 11



Alter: 53
Anmeldedatum: 18.09.2007
Beiträge: 9138
Wohnort oder Bundesland: Niedersachsen

Hunde der User:
Emma von der Havelhöhe
Robin vom Neiletal

BeitragVerfasst am: 22.6.2012, 17:05    Titel:    

unterwegs springen meine Mäuse gerne die Leutchen an, die sie wirklich kennen und wie Frank schon schreibt, die locken meine Beiden regelrecht...

auch das ist für mich völlig i.O.

Fremde werden nicht angesprungen....

_________________
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Westieforum.de Foren-Übersicht -> Verhalten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3




 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


ImpressumDisclaimerBanner
Powered by phpBB © 2001, 2005 modified by Markus Rehm - Webdesign    Valid HTML 4.01 TransitionalW3C CSS-Validierungsservice