Knurren


Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Westieforum.de Foren-Übersicht -> Verhalten
Vorheriges Thema anzeigen Hochspringen abwehren Beitrag    Beitrag Ihr Mitgefühl ist echt Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Anja O`Glendence
Moderator
Moderator



Alter: 51
Anmeldedatum: 06.01.2004
Beiträge: 10664
Wohnort oder Bundesland: Deutschland

Hunde der User:
Othello vom Büttgeshof
Cascaja Alida von Steinberg
O'Glendence Lovely Nayeli / O'Glendence Lovely Lancelot / O'Glendence Lovely Lancer
O'Glendence Especially For Me /O'Glendence Especially For You
O'Glendence Just Jeffrey
Magic Moments of Joy vom Märchengarten

BeitragVerfasst am: 26.6.2012, 11:22    Titel: Knurren    

......... als Kommunikationsmittel.
DAS wird gerade auf facebook in einer Gruppe kontrovers diskutiert.

Wie sieht Eure Meinung dazu aus?
Dürfen Eure Hunde Euch anknurren und findet Ihr das als Kommunikationsmittel "normal", oder unterbindet Ihr Anknurren?

VG
Anja

P.S. Meine dürfen mich nicht anknurren und bis auf einen, hat es auch noch keiner gemacht. Ich spreche hier von der Situation, dass ihnen etwas nicht passt - nicht, die "Knurrgeräusche" beim Spielen und Toben. Meine Hunde zeigen mir mit Wegstubsen meiner Hand, wenn sie an einer Stelle nicht angefasst werden wollen udn versuchen das auch beim Bürsten und Trimmen. Teilweise nehmen sie auch meine Hand OHNE KNURREN in den Fang und "legen sie woanders ab". Oder sie stehen einfach auf und legen sich woanders hin. Knurren halte ich gegenüber Menschen für falsch und sehe da auch kein normales Kommunikationsmittel gegenüber Menschen - das ist unter Artgenossen sicher etwas anderes. ABER wir sind keine Artgenossen, wir können nicht "hündisch" mit ihnen kommunizieren und sie kommunizieren umgekehrt auch nicht mit uns auf diese Weise.

_________________
Netiquette

"Wie sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke des Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann"
"Tief im Winter lernte ich endlich, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer lag" (Camus)

Google Anzeigen

Google Poster











Verfasst am:     Titel: Anzeige    

 
Lucybaby
Rang 11
Rang 11



Alter: 63
Anmeldedatum: 05.07.2007
Beiträge: 3380
Wohnort oder Bundesland: Franken

Hunde der User:
Lucy vom schönen Steigerwald

BeitragVerfasst am: 26.6.2012, 12:40    Titel:    

Mich anknurren?? Geschockt

Mich anknurren finde ich geht überhaupt nicht. Abgesehen davon, dass meine Lucy sowieso keinen Menschen anknurrt, würde ich es auch nicht dulden! Ausrufezeichen

Auch sie geht wenn ihr etwas nicht passt oder sie wendet sich einfach ab.
Aber trotzdem duldet sie alles von mir. Wolke

_________________


Gib einem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund
- Hildegard von Bingen -
Rastyline
Moderator
Moderator



Alter: 63
Anmeldedatum: 08.11.2004
Beiträge: 12533


Hunde der User:
RASTY (Rello vom Reuthbach) + 08.09.2011
MARGIE (Black Watch Marge)
Sir Henry (Topstar's Dream of Sir Henry)

BeitragVerfasst am: 26.6.2012, 12:48    Titel:    

anknurren finde ich darf überhaupt nicht sein.
Margie würde es aber auch nicht macht, sie lässt auch alles ohne Knurren mit sich machen. Wenn sie es nicht so solle findet, wert sie sich zwar, z.B. mit zappeln, aber anknurren, NEIN.

_________________


meine Hunde HP Sonja-Rastyline
Franki
Rang 11
Rang 11



Alter: 29
Anmeldedatum: 12.03.2005
Beiträge: 3984



BeitragVerfasst am: 26.6.2012, 12:52    Titel:    

Zitat:
Dürfen Eure Hunde Euch anknurren und findet Ihr das als Kommunikationsmittel "normal", oder unterbindet Ihr Anknurren?


Bei uns hier auch: klares Jein!!Smilie

Nach neueren Schulen (insb. aus dem Animal Learn Umfeld) aber auch Dorit Feddersen Petersen zb sagen, dass es ein normales Verhalten von Hunden ist auf einen bedrohlichen Reiz. Ein Kommunikationsmittel also, das man nicht unterbinden sollte. Man solle froh sein dass einen der Hund anknurrt und nicht zuschnappt, was die nächste Stufe der Eskalationsleiter darstellt.

Ich denke dass beide Schulen falsch liegen. Die, die sagen, never und die die sagen, das sei ok. Smilie
Begründung:
Es gibt unterschiedliche Situationen die unterschiedlich zu bewerten sind. Ich mache ein Beispiel. Viele Hunde mögen es nicht, wenn sie im Schlaf gestört werden, sie knurren instinktiv wenn man sie dann anfängt zu bedrängen. Im Prinzip sagt der Hund dann nur durch das Knurren, dass er seine Ruhe haben will, sich ingeschützt fühlt in diesem Moment. Dagegen ist mE nichts einzuwenden.
Dann gibt es aber auch Dinge, wie bspw. die Resourcenverteidigung, wo Drohknurren mE nicht akzeptiert werden kann. Es kann nicht sein, dass ich (droh-) angeknurrt werde, wenn ich bspw. einen Ochsenziemer wegnehmen muss, weil er zu klein geworden ist und ich den Hund am Verschlucken hindern will. Für Anhänger von Animal Learn und ok ist das hingegen völlig ok.

Hier stimmt dann was nicht in der Rudelhierarchie, es gibt Menschen, die können auf Grund o.g. Schulen ihren Hunden gar nichts mehr wegnehmen. Agressionsverhalten wird toleriert und begründet.

Es ist wie so oft - mE versagen fast alle "Schulen" da sie nicht individuelle Dinge bercksichtigen (können?).
Auch wichtig: Es gibt ja verschiedene Arten von Knurren. Manche Hunde setzen knurren ja beim Spiel ein was nichts mit Drohknurren zu tun hat.
Drohknurren verbieten bringt uU wenig, da stimmt schon oft grundsätzlich was im Gefüge Mensch/Hund nicht mehr da muss man dann daran arbeiten und des Wurzels Übel beheben. Da bin ich dann auch Old-School und bleibe bei der Dominanztheorie.
Ich muss sagen dass wir das bei den Westies viel weniger haben, wie bspw. bei den Cockerspanieln. Ich weiß nicht wie viele Leute da schon von Resourcenverteidigung bis hin zu Übergriffen berichtet haben, auch Beißvorfälle sind keine Rarität. Bei Westies hört man davon zwar auch, aber doch nur sehr sehr selten, ich kenne glaube ich 2 Fälle wo es diesbezügliche Probleme gab. Spaniels mehrere Dutzend.

Grüße
Frank
Franki
Rang 11
Rang 11



Alter: 29
Anmeldedatum: 12.03.2005
Beiträge: 3984



BeitragVerfasst am: 26.6.2012, 12:59    Titel:    

Hier mal die Theorie der Eskalationsleiter im Rahmen der hundlichen Kommunikation.

http://www.Dog-snake.de/Aggression/aggression.htm
seekrabbe
Moderator
Moderator



Alter: 61
Anmeldedatum: 08.10.2011
Beiträge: 1256
Wohnort oder Bundesland: Schleswig-Holstein


BeitragVerfasst am: 26.6.2012, 14:03    Titel:    

hallo zusammen,

also Sunny knurrt auch nicht ich kann alles mit ihr machen.

aber ..... wenn sie ihren heissgeliebten Ball hat und ich ihn ihr wegnehmen möchte, knurrt sie mich an und haut ab damit. wenn ich den ball werfe und ihr als alternative ein leckerchen anbiete, dann bringt sie ihn brav und spuckt ihn mir vor die füße.

ich denke auch sie dürfte mich eigentlich nicht anknurren, aber mit ihrem knurren tut sie evtl. auch kund, stop - daß ist meins. mir ist das dann auch irgendwie egal, solange ich sonst alles mit ihr machen kann.

lieben gruß
sunny und elke
Fee
Rang 11
Rang 11



Alter: 58
Anmeldedatum: 08.10.2010
Beiträge: 3363
Wohnort oder Bundesland: Sachsen-Anhalt


BeitragVerfasst am: 26.6.2012, 20:25    Titel:    

Ronja knurrt mich nicht an - auch nicht in Situationen, die sie nicht mag - wie z.B. Zecken entfernen oder ins Mäulchen gucken.
Dafür "wehrt" sie sich in einer Art, dass man meint, sie wäre ein Tausendfüßler und dreht sich wie ein Wurm, so dass ich meist keine Chance habe, sie festzuhalten. Anschließend rennt sie immer in ihre Hütte und scharrt was das Zeug hält. Wenn ich sie dort raus holen will, mag sie das zwar auch nicht, aber knurren, ne, das kenne ich GsD nicht - noch nicht???

_________________


Möglicherweise haben Menschen, die ihr Leben mit Tieren teilen, eine Herzkammer mehr.
Nic04
Rang 11
Rang 11



Alter: 57
Anmeldedatum: 16.05.2006
Beiträge: 7877
Wohnort oder Bundesland: NRW

Hunde der User:
Kea von den white Dogs
Alex von Bewie, gen. Max +15.4.11
O'Glendence Rose DeWitt Bukater

BeitragVerfasst am: 26.6.2012, 21:03    Titel:    

Hallo,

auch von hier ein ganz klares NEIN!

Es gibt keine Situation wo ich/wir es dulden würden!

Hunde können sich zwar nicht äußern, aber wenn sie uns anknurren würden dann gäbe's richtig Ärger.

Auch das Schnappen, als "mir passt das jetzt nicht" würde böse bestraft werden. Schnappen bei Schmerzen, z.B. wenn man genau an die Stelle kommt, wäre was anderes, obwohl wir das auch noch nie erlebt haben!

_________________

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft eines Menschen.
(Konrad Lorenz)
Fee
Rang 11
Rang 11



Alter: 58
Anmeldedatum: 08.10.2010
Beiträge: 3363
Wohnort oder Bundesland: Sachsen-Anhalt


BeitragVerfasst am: 26.6.2012, 21:20    Titel:    

Nic04 hat folgendes geschrieben:


Auch das Schnappen, als "mir passt das jetzt nicht" würde böse bestraft werden.


Hallo Nicole,


bloss wie bestraft man dann den Hund? Schimpfen, Schnauzengriff ....??? Es sollte ihm dann ja doch recht eindeutig klar werden, dass er das nicht darf.

_________________


Möglicherweise haben Menschen, die ihr Leben mit Tieren teilen, eine Herzkammer mehr.
Nic04
Rang 11
Rang 11



Alter: 57
Anmeldedatum: 16.05.2006
Beiträge: 7877
Wohnort oder Bundesland: NRW

Hunde der User:
Kea von den white Dogs
Alex von Bewie, gen. Max +15.4.11
O'Glendence Rose DeWitt Bukater

BeitragVerfasst am: 26.6.2012, 21:38    Titel:    

Fee hat folgendes geschrieben:
Nic04 hat folgendes geschrieben:


Auch das Schnappen, als "mir passt das jetzt nicht" würde böse bestraft werden.
bloss wie bestraft man dann den Hund? Schimpfen, Schnauzengriff ....??? Es sollte ihm dann ja doch recht eindeutig klar werden, dass er das nicht darf.



Hallo Elisabeth!
Genau den würde ich anwenden und dann wegschicken auf den Platz! Meine wissen immer ganz genau wann ich böse oder sauer auf sie bin. Nach einer Zeit kommen sie sich richtig "entschuldigen" indem sie versuchen sich einzuschleimen Mr. Green Dann bin auch wieder lieb Winken

_________________

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft eines Menschen.
(Konrad Lorenz)
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Westieforum.de Foren-Übersicht -> Verhalten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2




 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Knurren Marianne Verhalten 4 25.6.2008, 18:00 Letzten Beitrag anzeigen
Marianne
Keine neuen Beiträge Knurren ellerchen Verhalten 43 29.5.2005, 22:19 Letzten Beitrag anzeigen
ellerchen
Keine neuen Beiträge Knurren und Bellen ellerchen Verhalten 12 26.1.2005, 16:58 Letzten Beitrag anzeigen
Elle
Keine neuen Beiträge Knurren und Zähne fletchen... ColliM Erziehung 14 9.6.2004, 11:15 Letzten Beitrag anzeigen
ColliM
Keine neuen Beiträge Brauche Eure Hilfe - knurren+bellen! Andreina Eilige Fragen, Hilferufe und schnelle Tipps 9 16.7.2007, 23:11 Letzten Beitrag anzeigen
Sabine2



ImpressumDisclaimerBanner
Powered by phpBB © 2001, 2005 modified by Markus Rehm - Webdesign    Valid HTML 4.01 TransitionalW3C CSS-Validierungsservice