Cystus-Tee gegen Borreliose


Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Westieforum.de Foren-Übersicht -> Gesundheit
Vorheriges Thema anzeigen grauer Star Beitrag   
Autor Nachricht
bettynell
Rang 10
Rang 10



Alter: 60
Anmeldedatum: 19.10.2008
Beiträge: 1493
Wohnort oder Bundesland: Ennepetal


BeitragVerfasst am: 18.1.2009, 18:58    Titel: Cystus-Tee gegen Borreliose    

http://de.youtube.com/watch?v=VQdf6....&feature=channel_page
Google Anzeigen

Google Poster











Verfasst am:     Titel: Anzeige    

 
d.ko2004
Rang 11
Rang 11



Alter: 61
Anmeldedatum: 10.06.2008
Beiträge: 2827



BeitragVerfasst am: 18.1.2009, 20:56    Titel:    

ein sehr interessanter Beitrag. Klatschen
Da sieht man mal, wie gefährlich diese Viecher sind.

Auf nach Griechenland. Dancer
Sandra & Bonnie
Rang 11
Rang 11



Alter: 44
Anmeldedatum: 30.04.2008
Beiträge: 2909
Wohnort oder Bundesland: Riesa, Sachsen

Hunde der User:
Bonnie

BeitragVerfasst am: 18.1.2009, 21:21    Titel:    

Hallo,
das wär ja super, wenn das alles so stimmt.... Forscht mal schön weiter... dafuer.gif

Und danke für die Info, bettynell. Winken

_________________
bettynell
Rang 10
Rang 10



Alter: 60
Anmeldedatum: 19.10.2008
Beiträge: 1493
Wohnort oder Bundesland: Ennepetal


BeitragVerfasst am: 18.1.2009, 21:34    Titel:    

Ich habe den Tee seit ca. 2 Jahren.
Im Sommer bekommen die Hunde ihn pulverisiert übers Futter, weil er sogar Zecken abhalten soll.
Habt ihr da schon Infos drüber, sonst such ich es raus.
LG Birgit
d.ko2004
Rang 11
Rang 11



Alter: 61
Anmeldedatum: 10.06.2008
Beiträge: 2827



BeitragVerfasst am: 18.1.2009, 21:54    Titel:    

hy Birgit,
ich habe damit überhaupt keine Erfahrung. Ich würde es gerne mal ausprobieren. Bitte mehr Info.
LG
bettynell
Rang 10
Rang 10



Alter: 60
Anmeldedatum: 19.10.2008
Beiträge: 1493
Wohnort oder Bundesland: Ennepetal


BeitragVerfasst am: 18.1.2009, 23:02    Titel:    

Ist gut, dann sammel ich mal Smilie .

Vor Jahren fand ich in unserem Wochenblatt (was ich sonst NIE lese) einen Bericht über die Zistrose.
http://www.zeckenabwehr.com/inhalt_flyer.htm
Da ich immer schon eine Alternative zu SpotOns etc. suchte, kaufte ich mir den Tee, pulverisierte ihn und gab ihn den Hunden über das Futter.
Es ist klar, dass diese Methode nicht 100 % Erfolg zeigte, ich war jedoch sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
Auch für den Menschen ist der Cystustee eine Bereicherung.
In der letzten NATUR& HEILEN war ein mehrseitiger Bericht darüber.
http://www.focus.de/gesundheit/tick....einsetzen_aid_353211.html

Da es sehr viele Zistrosenarten gibt und nicht alle wirkungsvoll sind, kaufe ich nur die Produkte von Dr. Pandalis.
http://www.mz-verlag.de/00000092010d65a15/00000092010eee63f.html
LG Birgit

PS Dr. Pandalis weiß von der Heilkraft der Zistrose. Von einer Zeckenabwehr hält er jedoch persönlich nichts. Man sollte also selbst testen inwieweit es hilft.
d.ko2004
Rang 11
Rang 11



Alter: 61
Anmeldedatum: 10.06.2008
Beiträge: 2827



BeitragVerfasst am: 19.1.2009, 08:14    Titel:    

danke.gif Birgit
bettynell
Rang 10
Rang 10



Alter: 60
Anmeldedatum: 19.10.2008
Beiträge: 1493
Wohnort oder Bundesland: Ennepetal


BeitragVerfasst am: 1.3.2009, 00:04    Titel:    

Die Zistrose hilft bei Erkältungen und Infekten
************************************************
Mindestens einmal im Winterhalbjahr erwischt es fast jeden. Doch wenn es öfter ist? Mancher findet aus dem Niesen und Schnupfen, Husten und Halsweh gar nicht wieder heraus. Dem Immunsystem sollte auf die Sprünge geholfen werden und die Schleimhäute brauchen Unterstützung bei den fortwährenden Angriffen von Viren und Bakterien.
Salbeitee und eine gute Enzymversorgung kennen viele als probates Mittel zur Prävention, aber auch wenn es einen schon "erwischt" hat.
Aber eine kleine Pflanze der immergrünen mediterranen Vegetationszone, ist in dem Zusammenhang weniger bekannt: Die Zistrose. Sie stimuliert unser Immunsystem und stärkt unsere Schleimhäute.
Die Wissenschaft bestätigt: Die Zistrose hat das Zeug zum Multitalent gegen Infektionen aller Art und noch manches mehr.

Es ist die Vielzahl an Polyphenolen in der Zistrose, die deren besondere Wirkung ausmachen. Polyphenole unterstützen die körpereigenen Abwehrkräfte und bekämpfen Bakterien, Pilze und Viren. Besonders bei der Verhinderung von grippalen Infekten hat sich die Cistrose als erfolgreich erwiesen. Vorbeugend eingenommen werden die Abwehrkräfte aktiviert und Keime bereits unschädlich gemacht, bevor eine Erkältung ausbrechen kann. Akute Infektionen werden schneller und komplikationsloser ausgeheilt.

Da die echte Virusgrippe, die Influenza, jedes Jahr ein großes Thema ist, haben Wissenschaftler die Cistroseauch im Kampf gegen Grippeviren untersucht. Dafür wurden Zellkulturen mit Grippeviren infiziert. Durch den Einsatz der Cistrose konnten die Viren nicht mehr in die Zellen eindringen und deren Vermehrung wurde gehemmt. Da sich Grippeviren auch verändern können, wurden auch sog. mutierte Erreger untersucht. Und auch gegen diese Erreger waren die Cistrosen-Tests erfolgreich. Die Wissenschaft ist sich mittlerweile einig, dass der ungewöhnlich hohe Gehalt an unspezifisch wirkenden Polyphenolen dafür verantwortlich ist.

CISTROSEN-TEE HILFT VON INNEN UND AUSSEN
Cistrose wirkt stark entgiftend. Ihre Wirkstoffe helfen giftige Schwermetalle (z.B. aus Umweltgiften, Zigarettenrauch oder aus Amalgam-Füllungen) auszuleiten. Für eine Entgiftungskur sollte man zumindest 1 Liter Cistrosen-Tee und 2 Liter mineralarmes, kohlensäurefreies Wasser pro Tag, mindestens über 4 Wochen, trinken.

Da die Cistrosen-Wirkstoffe ein breites antibakterielles Wirkungsspektrum haben, sind sie auch gegen Keime, wie Streptococcus mutans, die für die Entstehung von Zahnbelägen verantwortlich sind, wirksam. Spülungen mit Cistrosen-Tee hemmen diese Bakterien in ihrer Ausbreitung und halten Zähne und Zahnfleisch gesund.

Auch die äußerliche Anwendung von Cistrosen-Tee bei Hauterkrankungen hat sich bewährt. Bei der Behandlung bakterieller Hauterkrankungen wie z.B. Akne oder chronischer Ekzeme wurden hervorragende Ergebnisse erzielt. Unterstützend hierbei ist neben der äußerlichen Behandlung der betroffenen Stellen auch das Trinken des Tees zur gleichzeitigen Therapie von innen. Es gibt auch neue Studien, die zeigen, dass Cistrosen-Lösung, lokal angewandt, den extremen Juckreiz und die Hautentzündung von Neurodermitikern rasch stillen kann.
Info Newsletter Topfruits.de
Sandra & Bonnie
Rang 11
Rang 11



Alter: 44
Anmeldedatum: 30.04.2008
Beiträge: 2909
Wohnort oder Bundesland: Riesa, Sachsen

Hunde der User:
Bonnie

BeitragVerfasst am: 1.3.2009, 12:52    Titel:    

Hallo Birgit,

danke für die Infos, für mich speziell zum Thema Ekzeme/Neurodermitis. Ich war gerade auf der Seite von Dr. Pandalis. Ist es dieser Tee bzw. Salbe, was du kaufst? Und wenn ja, wie funktioniert der Warenkorb - ich habe auf dieser Seite nix gefunden.

http://www.pandalis.de/deutsch/produkte/cystus.php

Oder einfach in der Apotheke bestellen?

_________________
bettynell
Rang 10
Rang 10



Alter: 60
Anmeldedatum: 19.10.2008
Beiträge: 1493
Wohnort oder Bundesland: Ennepetal


BeitragVerfasst am: 1.3.2009, 13:50    Titel:    

Hallo Sandra,
ich kaufe immer den Tee und zwar über die Internet-Apo www.medikamente-per-klick.de.
Dort kannst du ab 10,-- portofrei auf Rechnung einkaufen und die Lieferung erfolgt in 2-3 Tagen.

Thema Ekzem/Neurodermitis: In der Zeitung war vor kurzem ein Bericht über eine neue Salbe DERMAPLANT. Wirkstoff ist eine trop. Schlingpflanze. Ich habe sie gekauft und sie scheint tatsächlich zu helfen.
LG Birgit
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Westieforum.de Foren-Übersicht -> Gesundheit Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2




 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Wichtig: Leishmaniose, Babesiose, Ehrlichiose,... Anja O`Glendence Gesundheit 16 11.5.2005, 10:44 Letzten Beitrag anzeigen
Susann of Ibengarden
Keine neuen Beiträge Borreliose????? BaYbEe Gesundheit 12 26.6.2007, 17:39 Letzten Beitrag anzeigen
Marianne
Keine neuen Beiträge Borreliose-Test westieforever Gesundheit 5 7.5.2010, 10:31 Letzten Beitrag anzeigen
DH8384
Keine neuen Beiträge Borreliose-Bekämpfung Detlef Gesundheit 2 25.7.2005, 13:09 Letzten Beitrag anzeigen
Grami
Keine neuen Beiträge Borreliose-Impfung Marianne Impfen 8 9.8.2007, 19:14 Letzten Beitrag anzeigen
Marianne



ImpressumDisclaimerBanner
Powered by phpBB © 2001, 2005 modified by Markus Rehm - Webdesign    Valid HTML 4.01 TransitionalW3C CSS-Validierungsservice