Aua- Trixie beißt :0(


Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Westieforum.de Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um den Terrier
Vorheriges Thema anzeigen Unsere erste Ausstellung Beitrag    Beitrag Stolz bin !!!!! Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Kicky72
Rang 04
Rang 04



Alter: 49
Anmeldedatum: 27.03.2005
Beiträge: 62
Wohnort oder Bundesland: Nordrhein-Westfalen


BeitragVerfasst am: 15.6.2005, 20:44    Titel: Aua- Trixie beißt :0(    

Hallo, Ihr Lieben !!

Heute muß ich mich das erste Mal als Hundemama an Euch wenden und um Rat bitten.

Aaaalso, Trixie wird morgen 10 Wochen alt und beißt was das Zeug hält.

Beim Bürsten ( da mache ich aber trotzdem weiter ), beim Tragen auf dem Arm und am allerschlimmsten, sie beißt meine Kinder in die Beine und in die Füße. Zwar zwickt sie nur, aber für so zarte Kinderbeinchen ist das doch ganz schön feste und Leah hat schon ganz schön Angst vor der Kleinen.

Wenn die Kinder im Garten herumrennen, beißt Trixie in alles was sie erreichen kann und ist durch nichts zu beruhigen.
Einmal habe ich sie schon im Nacken gepackt und kurz geschüttelt und laut und deutlich " Schluss " gesagt. aber sie hat nur einmal gejault und ist sofort wieder auf die Beine der Kinder gesprungen.

Wie kann ich das Beißen unterbinden ????


Viele Grüße

von AUA-Kerstin Mit den Augen rollen
Google Anzeigen

Google Poster











Verfasst am:     Titel: Anzeige    

 
tintin
Rang 11
Rang 11



Alter: 21
Anmeldedatum: 30.01.2005
Beiträge: 1574
Wohnort oder Bundesland: Bayern


BeitragVerfasst am: 15.6.2005, 21:14    Titel:    

Hallo ich ahne nichts gutes.
Bitte strafe die Kleine nicht für ihr spielen, das ist es nähmlich nur, so spielen kleine Hunde miteinander.
Ziehe deinen Kindern doch bis die Kleine gelernt hat vorsichtiger zuzufassen, einfach Jeans an und leichte Schuhe.
Wenn deine Kinder mit Angst auf das Spiel reagieren und du mit Zorn, kann das so ein Welpe nicht einordnen, also versuche zu vermitteln, sonst wird es stressig!
else
Rang 11
Rang 11



Alter: 62
Anmeldedatum: 30.05.2005
Beiträge: 1895
Wohnort oder Bundesland: NRW Bonn

Hunde der User:
Hermann
Hermann 19.01.2005

BeitragVerfasst am: 15.6.2005, 23:33    Titel:    

da kann ich nur zustimmen!!!
das ist kein bösartiges beissen!!! das ist wie bei kleinen kindern; die versuchen auch alles in den mund zu nehmen! der tip mit den jrans is nich schlecht....
wenn der kleine scheisser 10 wochen alt ist, ist das normal. unser möpp ist fast 5 monate und er knabbert immer noch an händen rum. und du darfst nich vergessen, die milchzähne sind scharf wie nadeln. det tut aua....
halt versuchen durch aus oder nein abzugewöhnen..

lg
peztra
Pontus
Gebannt
Gebannt



Alter: 72
Anmeldedatum: 18.03.2004
Beiträge: 1753
Wohnort oder Bundesland: Nähe Kaiserslautern

Hunde der User:
Ollie

BeitragVerfasst am: 16.6.2005, 01:55    Titel: Re: Aua- Trixie beißt :0(    

Kicky72 hat folgendes geschrieben:
Hallo, Ihr Lieben !!

Einmal habe ich sie schon im Nacken gepackt und kurz geschüttelt ......
Viele Grüße

von AUA-Kerstin Mit den Augen rollen


tintin hat folgendes geschrieben:
Hallo ich ahne nichts gutes.


ich auch nicht. Wir haben hier schon so oft darüber gesprochen und vor kurzem eine ellenlange Diskussion darüber geführt, dass in den Nacken packen und schütteln "ich töte dich" heißt. Du kannst es hier: http://www.otterhound.ch/CalmingSignals.htm nachlesen.

Welpen animieren auf diese Art zum Spiel, und wenn du es Trixi jetzt verbietest, wirst du einen Hund bekommen, der später nicht spielen kann und will. Damit verbaust du dir gute Möglichkeiten für die Erziehung. Wenn sie in die Hosenbeine beißt, nimm ein Spielzeug und lenke sie ab. Wenn deine Kinder noch klein sind, solltest du sie ohnehin nicht mit dem Hund alleine lassen.
Kicky72
Rang 04
Rang 04



Alter: 49
Anmeldedatum: 27.03.2005
Beiträge: 62
Wohnort oder Bundesland: Nordrhein-Westfalen


BeitragVerfasst am: 16.6.2005, 06:06    Titel: Beißen !!    

Hallo, Zusammen !!

Das ist ja jetzt ein bisschen hart. " Ich töte Dich "
Ich habe sie jetzt einmal im Nacken geschüttelt, weil sie überhaupt nicht aufhörte zu beißen. Sie schnappt wie eine Wilde nach allem was sich bewegt.
Der Tipp mit der Jeans schön und gut, aber wenn meine Kinder ins Bett gehen, haben sie nun mal keine Hosen und Schuhe mehr an, sondern ein Nachthemd und nackige Füße.
Auch schön und gut, daß sie wie kleine Kinder sind, die alles über den Mund erfahren, aber wenn Leah jetzt schon von Trixie Angst hat, habe ich Befürchtungen daß es immer schlimmer wird, und Trixie das erst recht merkt.

Trixie beißt auch kaum in Kleidung sondern wirklich wie besessen in nacktes Fleisch. Ich nehm sie dann immer hoch um sie zu beruhigen oder geb ihr Spielzeug mit dem sie spielen kann, aber das scheint mir bringt sie nur noch mehr in Rage, denn habe ich sie auf dem Arm, versucht sie in die Nase zu beißen oder das Spielzeug wird links liegen gelassen und erst recht auf die Beine los. Sie überschlägt sich im wahrsten Sinne des Wortes dabei. Außerdem lasse ich meine Kinder mit dem Hund nie alleine, ich weiß doch worauf es ankommt.

Ich habe mich ja für die Hundeschule angemeldet, aber das geht leider erst im Juli los, bis dahin muß ich das so hinbekommen.


Also wie kann ich ihr zeigen, das die Beine tabu sind ???
Kicky72
Rang 04
Rang 04



Alter: 49
Anmeldedatum: 27.03.2005
Beiträge: 62
Wohnort oder Bundesland: Nordrhein-Westfalen


BeitragVerfasst am: 16.6.2005, 06:26    Titel: Noch einmal ich !!    

Außerdem geht es mir ja wirklich hierbei nicht um das Knabbern. Das ist ja nicht so schlimm.

Es geht mir wirklich um das feste Zuschnappen im Spiel. Ich weiß sie hat noch Welpenzähne, aber Kinderbeinchen sind auch weich :0)

VIele Grüße

Kerstin
Franki
Rang 11
Rang 11



Alter: 31
Anmeldedatum: 12.03.2005
Beiträge: 3984



BeitragVerfasst am: 16.6.2005, 07:07    Titel:    

Hallo Kerstim,

es ist normal Ausrufezeichen . Gino war auch einer von der Beißfraktion; genau so, wie Du es beschreibst. Und heute ist er lammfromm und würde keiner Fliege was zuleide tun. Also nicht verzagen Sehr glücklich .

Ich bin wie folgt vorgegangen:

1. Beim Zubeißen laut "Autsch" gerufen, das Spiel abgebrochen und ihn 2-3 Minuten schmoren lassen, danach wieder wie immer verhalten.
2. Wenn er dann mal anstelle zu beißen geschleckt hat, in den höchsten Tönen gelobt, ggf. mit Leckerlie
3. Wenn es mal gar nicht weiter ging ein Griff um die Schnauze und ein böses "aus" gebrummt, ev. mit knurren versehen. Der Schnauzengriff ist aber auch ultima ratio gewesen und ich habe ihn vielleicht 3-4 mal anwenden müssen im Verlaufe der Zeit.

Der Griff in den Nacken mit Schütteln war immer Tabu, es ist eine Todesdrohung. Ich rate Dir davon also auch ab.

Viele Grüße

Frank
babababy
Rang 11
Rang 11



Alter: 43
Anmeldedatum: 27.03.2004
Beiträge: 6261
Wohnort oder Bundesland: CH-Uri

Hunde der User:
Baba
Nacré (Nagi)

BeitragVerfasst am: 16.6.2005, 08:22    Titel:    

Hallo Kerstin

Ich kann mich nur Ilse, Regina und Franki anschliessen!
Will mich daher nicht nochmals wiederholen.

Lass ihr Zeit. Sie ist 10 Wochen, und die "Beisserei" ist jetzt
normal.

Wichtig, erklär das Deinen Kindern. Wie alt sind sie? Winken

Welle

_________________
Warum kann ich keine Beiträge schreiben? | Netiquette | Forums-Regeln


**Ein Hund hat in seinem Leben nur ein Ziel - sein HERZ zu verschenken -Zitat J.R. Ackerley- **
Anja O`Glendence
Moderator
Moderator



Alter: 53
Anmeldedatum: 06.01.2004
Beiträge: 10663
Wohnort oder Bundesland: Deutschland

Hunde der User:
Othello vom Büttgeshof
Cascaja Alida von Steinberg
O'Glendence Lovely Nayeli / O'Glendence Lovely Lancelot / O'Glendence Lovely Lancer
O'Glendence Especially For Me /O'Glendence Especially For You
O'Glendence Just Jeffrey
Magic Moments of Joy vom Märchengarten

BeitragVerfasst am: 16.6.2005, 08:27    Titel:    

Hallo Kerstin,

in welchen Situationen passiert dieses "Beissen" denn?
In Spielsituationen oder einfach so?

Fragende Grüße
Anja

_________________
Netiquette

"Wie sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke des Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann"
"Tief im Winter lernte ich endlich, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer lag" (Camus)

-Birgit-
Rang 11
Rang 11



Alter: 58
Anmeldedatum: 08.12.2004
Beiträge: 4781
Wohnort oder Bundesland: Deutschland


BeitragVerfasst am: 16.6.2005, 09:18    Titel:    

Hallo Kerstin ,

Wie Anja schon gefragt hat , ist es z.B. wichtig zu wissen in welcher Situation Trixie sich so verhält. Viele Dinge sind zu berücksichtigen um das Verhalten eines Hundes erklären zu können. Alter , Sensibilität und Erfahrungen des Hundes , sowie auch die Erwartungen des Hundehalters . Konsequenz , Geduld und Einfühlungsvermögen sind sehr wichtig um Trixie einen guten Leitfaden an die Pfötchen zu geben . Winken
Meine beiden Kinder waren sehr klein als unser erster Hund zu uns kam und gerade im Kleinkindalter ist es wichtig die Kinder für den Hund zu sensibilisieren .
Trixie ist ja gerade erst zu euch gekommen und noch sehr klein. Der Spieltrieb ist natürlich sehr groß . Zunächst kann man schon sehr viel dem Hund mit Worten und dem entsprechenden Tonfall vermitteln. Strenger kurzer Ton beim Verbot , aber beim Erfolg ausgiebiges Loben ! Ersatz bieten , z.B. unerwünschtes Beine zwicken wie in Trixies Fall , ein kurzes strenges Nein und sofort Kauknochen anbieten. Gerade jetzt hat sie einen hohen Kaubedarf . Winken
Der Nackengriff als solcher heist nicht für alle Hundehalter " ich töte dich" . Es gibt unterschiedliche Meinungen . Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem behutsamen Nackengriff in den entsprechenden Situationen bei Mandy gemacht.

Liebe Grüße ,

Birgit & Mandy ***

Sylvia hat im November 2004 ihren Hund Meiky bekommen , er ist im September 04 geboren , und sie hat in interresanten Beiträgen über ihre ersten Erfahrungen berichtet. Dort kannst du viele Stellungnahmen zum Thema Erziehung und viele gute Tipps mehr finden. Thread - Link : http://www.westieforum.de/phpbb/vie....6121&highlight=#16121

In einem weiteren Thread von Sylvia "Frage wegen buddeln" ( Meiky zu dem Zeitpunkt gut 8 Monate alt ) kannst du dich zum Thema "Nacken schütteln" belesen.. Hier sind ganz klar zu unterscheiden der alleinige behutsame Nackengriffund der Nackengriff im Zusammenhang mit dem Schütteln. ( siehe Eintrag : http://www.westieforum.de/phpbb/ftopic3947-0-asc-15.html )
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Westieforum.de Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um den Terrier Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4




 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Welpe beißt und knurrt Silvia01 Eilige Fragen, Hilferufe und schnelle Tipps 9 20.2.2008, 20:44 Letzten Beitrag anzeigen
Diana of Ivy Garden
Keine neuen Beiträge Er kratzt und beißt sich Bine3611 Allgemeines rund um den Terrier 6 8.9.2004, 20:51 Letzten Beitrag anzeigen
Bine3611
Keine neuen Beiträge Hund beißt - bitte tipps Lissy Erziehung 43 4.2.2005, 14:13 Letzten Beitrag anzeigen
Lissy
Keine neuen Beiträge Motte kratzt und beißt sich möttinger Gesundheit 9 23.6.2008, 20:39 Letzten Beitrag anzeigen
Diana of Ivy Garden
Keine neuen Beiträge Westie juckt und beißt sich franci Gesundheit 11 29.4.2007, 13:50 Letzten Beitrag anzeigen
Angelika vonderlerche



ImpressumDisclaimerBanner
Powered by phpBB © 2001, 2005 modified by Markus Rehm - Webdesign    Valid HTML 4.01 TransitionalW3C CSS-Validierungsservice